Lehrgruppe Schwimmen

Die Ausbildung der Bevölkerung im Schwimmen ist eine der Kernaufgaben der Wasserwacht im satzungsgemäßen „Kampf gegen den Ertrinkungstod“. Viele Wasserwachtgruppen bieten dazu in den örtlichen Hallen- und Freibädern regelmäßig Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene an. In diesem Rahmen – aber auch unabhängig davon – besteht die Möglichkeit, die offiziellen Schwimmabzeichen bei einem Ausbilder der Wasserwacht zu absolvieren.

Ein Schwimmkurs bei der Wasserwacht garantiert eine fundierte und altersgerechte Ausbildung, denn die Ausbilder der Wasserwacht werden vor Ihrem Einsatz entsprechend auf Ihre Aufgabe vorbereitet. Dazu gehört neben den theoretischen und praktischen Kenntnissen des Schwimmens auch eine pädagogische Grundausbildung zur zielgruppengerechten Unterrichtsgestaltung.

Die Ausbilder werden weiterhin durch regelmäßige Fortbildungen auf dem aktuellsten Stand gehalten und regelmäßig in neuen Methoden geschult. Die Ausbildung soll motivieren und modern sein! Dafür ist für unsere Ausbilder auch theoretischer Unterricht notwendig und selbstverständlich.

Nachdem finanzieller Gewinn für die Wasserwacht als ehrenamtliche Organisation nicht im Vordergrund steht, kommen bei Kursen der Wasserwacht in der Regel deutlich mehr Ausbilder bzw. Helfer auf die gleiche Anzahl an Kindern. Dieser Umstand kommt klar dem Lernerfolg und der individuellen Betreuung zu Gute.

Bezirksausbilderin
Isabell Port

isabell.port@wasserwacht.bayern